Sonntag, 15. November 2009

Chemo (Tag 199) "Fertig"

So, Mädels, wir ham's geschafft!

Ich weiß, ich brauch gar nicht davon ablenken, dass ich einen knappen Monat nicht gebloggt habe, aber ihr kennt mich ja: faul, unmotiviert und des Öfteren wieder im Krankenhaus, weil die Mundschleimhaut Party macht...

Der Reihe nach, woran ich mich erinnern kann:

Nach meinem unheimlich lustigen achten Block *hust* war ich ja logischerweise erstmal wieder zu Hause und hatte ordentlich mit meinem Kreislauf zu kämpfen. Jedes Mal, wenn ich aufstand, fing die Welt an, sich zu drehen. Diesen Spaß betrieb ich einige Tage, dann wurde es besser. Aber mein Körper wäre ja nicht mein Körper, wenn er nicht noch andere Späße auf Lager hätte.
Ab Mittwoch fing meine Mundschleimhaut wieder an, rumzuspinnen. Das ließ sich ja noch mit Kristerlösung beheben (Mundspüllösung zur Betäubung) und Donnerstag in der Ambulanz war's acuh noch "okay". Frau Dr. Kyank fragte mich zwar, ob ich auf dem Weg vom Labor zur Station meine Leukos verloren hätte, ließ mich aber mit einem Wert von nur 0,2 trotzdem wieder nach Hause fahren.
Freitag ging's dann los: Mund und Hals waren sooo kaputt, dass ich nicht mal mehr sprechen konnte. Ich verließ das Bett nicht und stieg wieder auf Fresubin um. Dienstag dann wieder auf die Ambulanz und natürlich sofort auf Station. Ganz ehrlich: wir sind sooo doof, dass wir immer so lange warten... Ich quäl mich unnötig, weil ich denke: "ach, das wird ab morgen sicherlich wieder besser". Ich sollte mich eigentlich gut genug kennen. -.-

Ich hab mich dann ein paar Tage mit Schmerzmitteln zuballern lassen und dann 'ne Runde mit dem Doc diskutiert, denn ich wollte am Samstag nach Hause, kleine Kinder erschrecken (es war Halloween). Da ich am Freitagabend eineinhalb Stücken Pizza verdrückt habe, konnte er auch nicht großartig gegenhalten und ich hab gewonnen und durfte nach Hause.
Leider habe ich kein Bild davon geschossen, aber ich sah gruselig aus, da ich mir feine Blutrinnsale unter die Augen gemalt habe, die ziemlich echt aussahen. Beim Öffnen der Tür habe ich dann kein Kopftuch aufgehabt und ein ausdrucksloses Gesicht gemacht - ein Mädchen ist weggelaufen und hat nach seiner Mama gerufen... ich hatte Spaß!

Die darauffolgende Woche wäre eigentlich wieder Chemo gewesen, aber ich hab noch 'ne Woche Urlaub bekommen. Am Montag (9. November) war dann Party auf Station, weil zur Zeit viele von uns fertig werden. Lecker Kuchen und Partybrötchen (Ich poste bei Gelegenheit mal das Rezept, die sind verflucht lecker.) und abends Pizza.
Dienstag bis Donnerstag Mittag war ich wieder halb tot - wie immer - und abends bin ich über die Station gerannt und hab mir ein Baby angeguckt, dass über Nacht auf unserer Station blieb, weil alle anderen belegt waren.

Seit gestern bin ich wieder zu Hause und bisher geht's mir eigentlich relativ gut =)

Ich muss gestehen, ich habe vorhin erst festgestellt, dass ich Kommentare freischalten muss, ich Dödel *Hand an Stirn klatsch* Entschuldigt bitte *auf die Knie schmeiß*

Bis zum nächsten Mal
eda :-*

Kommentare:

  1. Oh ja, das Rezept musst du unbedingt posten!

    Das mit der Mundschleimhaut hört sich ja echt bescheuert an!

    Liebe Grüße, Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Aber erstmal noch ein paar Bilder von der Party ^^

    AntwortenLöschen
  3. das problem mit den schleimhäuten kenn ich!
    aber noch mehr das mit dem vomex^^
    du willst was im tv sehn-und die stelln dich schön ruhig....gaaaaaanz toll!und das 12 uhr,18 uhr und 4uhr ...
    aber am besten is ja sowieso bilanz und das problem mit den katheterdraht(draht passt!)der lose is kenn ich auch und tolle chirugen (nein das tut nich weh!überhaupt nicht! )
    du schreibst mir aus der seele!
    sehe vieles genauso!
    weiter so!
    und schreibfaul bin ich auch
    (sieht zwar gerade irgendwie anderes aus aber is so!)
    ich kenn das auch alle werden fertig...nur du selber hast noch was vor dir....
    aber hey bald haben wirs!

    AntwortenLöschen