Montag, 17. Januar 2011

Dritter Block geschafft



Montag, 10.Januar 2011:
Ich bin also wieder auf Station eingezogen. Da ich aber noch Ausgang hatte, habe ich meine Mediamarkt-Gutscheine von Weihnachten erstmal eingelöst. Dabei herausgekommen: eine Videokamera (für die YouTube-Videos und andere Spielereien) und ein Kaffeeautomat (man gönnt sich ja sonst nichts). Letzteren haben Georgina und ich bei einem Probetrinken am Abend dann noch getestet.

Dienstag, 11.Januar 2011:
Der dritte Block beginnt. Wie gewohnt habe ich mir Vomex geben lassen und den halben Tag verschlafen - ungewöhnlicherweise sogar bis 23 Uhr. An diesem Tag habe ich noch eine wichtige Erkenntnis erlangen dürfen: Metallschieber sind verdammt kalt am A****. Dadurch, dass die ganze Station voll war und fast alle Kinder Sammelurin oder Bilanzierung hatten gab es eine akute Schiebernot. Für Gewöhnlich ist es so, dass die Schwestern uns Plastiktöpfchen geben, sofern sie können. Wenn man bei solch einem Andrang allerdings Pech hat, bekommt man einen Metallpott und leider Gottes hat noch niemand einen beheizten Metallschieber auf den Markt gebracht (oder der ist nur nicht bei mir angekommen... Memo an mich selbst: beheizbaren Metallschieber patentieren lassen)

Mittwoch, 12.Januar 2011:
Kaum aus meinem Vomexschlaf erwacht wurde mir mitgeteilt, dass ich verlegt werde. Ich kann mich kaum halten vor Begeisterung... -.-
Nun durfte ich also von Zimmer eins (Einzelzimmer, fast klaustrophobisch klein) in Zimmer vier (Doppelzimmer, das Zimmer, in dem ich die Hälfte meiner ersten Chemo verbrachte) zu Charlotte (13) und ihrer Mutter ziehen. Die beiden sind aber total nett und wir haben uns gut verstanden.
Außerdem habe ich erfahren, dass sich die Schwesternschüler um mich "kloppen". J war mir zugeteilt, T stand dann aber auch mit 'nem Blutdruckmessgerät vor meiner Tür und letzendlich saßen alle drei in meinem Zimmer... Ich muss sagen, dass freut mich, weil es bedeutet, dass Leute gerne mit mir zusammen sind bzw. ich gar nicht so abschreckend bin... welch Erleichterung :D

Donnerstag, 13.Januar 2011:
Ich war ganz mutig und habe Mittags auf mein Vomex verzichtet. Stattdessen habe ich lieber mit Charlotte Wii gespielt. Gegen halb acht habe ich dann noch Besuch von Georgina bekommen. Die Schwester war wenig begeistert, aber auf dem Zettel draußen steht, dass bis ca. 20:00 Uhr Besuch okay ist. 1:0 für uns^^

Freitag, 14.Januar 2011:
Malen nach Zahlen statt Vomex...
Außerdem habe ich bei der Visite für einen Lacher gesorgt: alle Visitenmenschen haben sich auf Charlotte und ihre Mutter konzentriert und mit ihnen gesprochen usw. Ich habe währenddessen so getan, als würde ich noch schlafen. Als sie sich dann umdrehten, wurde ich schlagartig wach und habe mit sehr hoher und sehr pseudo-fröhlicher Stimme "Guten Mooogräään!" gesagt/geschrien. Das liest sich jetzt nicht sonderlich witzig, war es aber vor Ort.

Samstag, 15.Januar 2011:
Kaffeekränzchen mit Mamma, Nicole und Anja.

Am Sonntag, 16.Januar 2011 wurde ich entlassen. Es gab bisher noch nie einen Block, den ich so gut vertragen habe.

Montag, 17.Januar 2011 (heute):
Da ich mir vorgenommen habe, mich während der Therapie mehr zu bewegen als beim letzten Mal, bin ich mit Mamma in die Innenstadt gewandert. Ich bin nun zwar ziemlich fertig, aber auch stolz, dass ich a) den Allerwertesten hoch gekriegt und b) durchgehalten habe.



Abschließend kann ich sagen: ich mache mir keine Illusionen. Am Samstag waren meine Leukos bei 1,7. Schätzungsweise Ende der Woche bin ich dann wohl wieder im Krankenhaus, ich glaube allerdings nicht, dass es so schlimm wird wie die anderen zwei Male. Ansonsten bleibt Stuttgart als nächste große Sache...

Liebste Grüße
eda :-*

Kommentare:

  1. Ich denke es mir jedes Mal, wenn ich dich sehe..., aber nu muss es halt doch mal raus... oder hab ich das schon mal geschrieben? *kopfkratz*

    Du hast eine wahnsinnig tolle Ausstrahlung... selbst an den abgefucktesten Tagen... nach ner harten Zeit... in jedem deiner Videos. So heftig... wieviel Leben da aus dir heraus strahlt.

    AntwortenLöschen
  2. ich bewundere deine Kraft und deine Ausstrahlung. wenn es jemand schafft dann du ...

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eda!!
    Wir schicken dir ganz, ganz liebe Grüße aus dem Internat - uns fehlen die gemeinsamen Abendessen und deine kreativen Ideen... Wir drücken dir die Daumen und wünschen alles Gute!!
    Fr. Weichert, Michelle, Maja

    AntwortenLöschen
  4. Oooh, wie süß ihr seid. Aber die Abendessen könnt ihr doch trotzdem machen, einfach Zettel raushängen und dann läuft's von selbst. Und Ideen gibt es genug auch von euch und Kirsten und so vielen anderen... ihr müsst nur den Arsch hochkriegen und MACHEN!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein Luxus! Ich wusste gar nicht dass es auch "Plastik-Schieber" gibt. Bei mir gabs immer nur welche aus Metall... und wenn nachts das Fenster in der Toilette auf war und die Dinger auf dem Boden standen... ooooohje :D
    Ich bin immer wieder erstaunt wie krass du dass alles mitmachst..
    Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. In unseren Bädern gibt es keine Fenster, nur Lüftung, die ist dafür aber ständig an. Es ist immer verdammt kalt im Bad, aber ich bin ja sowieso eine Frostbeule.
    Aber wie meinst du das, dass ich das alles so krass mitmache... ich verstehe nicht ganz...

    AntwortenLöschen
  7. Glückwunsch, wieder ein Block geschafft :) Bei mir steht der nächste vermutlich nächste Woche an, je nachdem wie meine Blutwerte sich anstellen. Davor nutz ich meinen Mörderappetit aus und futter mir noch etwas Chemospeck an :)
    Hoffe du hast ne Krankenhausfreie Zeit und du erholst dich gut! Du hast es verdient!
    Liebe Grüße aus dem Süden,
    Marina

    AntwortenLöschen
  8. Vielleicht wirkt es auch nur so, jedoch finde ich dass du enorme Power hast! Aaaach man :D ich weiß auch nicht wie ich es ausdrücken soll... Jedenfalls.. wie du mit deinem Humor an die Sache rangehst, finde ich bewundernswert!
    Hätte ich auch mal anfangen sollen vor einem Jahr... Aber ich bin erst mal 3 Monate gegen die Wand gelaufen... ^^
    Aaaaah... komm du weißt was ich meine :D
    Und wenn nicht, nimms mir nicht übel, ich hab meistens Schwierigkeiten mich richtig auszudrücken... Naja, wurscht!
    Mach's gut! :-)

    AntwortenLöschen
  9. und ich meinte eine Toilette für alle Patienten auf dem Gang. Wenn man Pech hatte und im Altbau landete und somit ein kleines 2-Bett Zimmer ohne Bad hatte... war schon sehr blöd. Vor allem wenn in den neueren, größeren Zimmern Säuglinge waren, bei denen die Mütter mit im Zimmer geschlafen haben, weswegen die ein größeres Zimmer gebraucht haben (und die Säuglinge haben logischerweise das Bad nichtmal benutzt!). Sonst hätte ich vielleicht auch mal die Möglichkeit gehabt wärmere Töpfe abzubekommen...
    Naja, meiner Meinung nach ist meine Klinik eine reine Fehlkonstruktion... Vielleicht sollte ich mal Architektur studieren und eine Klinik bauen die sich auch als Klinik eignet...^^

    AntwortenLöschen
  10. @ Marina: Das mit dem anfuttern versuche ich auch, scheitere aber gnadenlos - schon wieder ein Kilo abgenommen. -.-
    Dann wünsche ich dir viel Erfolg für deinen nächsten Block!
    Liebe Grüße aus dem Norden.

    AntwortenLöschen
  11. @ lila: Das mit der Wand versteh' ich nicht so ganz, aber ansonsten: danke, ich nehm's als Lob ;-)
    Und das mit den Zimmern/dem Klo ist wirklich doof. Du wolltest wohl wirklich mal umgestalten... aber woher das Geld nehmen?!

    AntwortenLöschen
  12. verdien ich als Strasenmusiker ;)
    :D ... da würde mir schon was einfallen...
    aber so wie ich gehört hab wird zum Glück in den nächsten (10?) Jahren eine neue Klinik gebaut...

    AntwortenLöschen
  13. Ich mach' mit... Straßenmusik macht Laune... aber bitte erst, wenn's wärmer wird.

    AntwortenLöschen