Freitag, 1. Juli 2011

Von Lippenstiften und Kardiologen



Wisst ihr was? Ich habe beschlossen, die fehlenden Wochen einfach zu überspringen und im Hier uns Jetzt weiter zu machen, denn ich habe die Befürchtung, dass wir sonst nie zu Potte kommen.

Am 16. Juni 2011 fand an meiner alten Schule ein Benefizkonzert zugunsten der Kinderonkologie Rostock statt. Mit dem Geld, dass vorher schon von Lehrern und Schülern eingesammelt wurde, kamen wir auf eine unglaubliche Spendensumme von 2160 €. Das Konzert war wirklich der Hammer.

Am Mittwoch, d. 22. Juni 2011 traf dann eine Delegation aus Demmin mitsamt Schulleiter und Organisatoren in Rostock ein, um sich die Station mal anzugucken und zwei selbstgemalte Bilder zu übergeben. Die hängen jetzt im Wintergarten und bringen den ein oder anderen Wow-Ausruf mit sich.
[Bild folgt]

Donnerstag gab's dann Chemo und Freitag ging's nach Hause. Wow, spannend.

In der Woche darauf (also diese Woche) durfte ich mich wieder auf Station zur Chemo melden. Und bevor ich diese Frage noch zwanzigmal gestellt bekomme: meine Chemo läuft jetzt wieder nach Protokoll, also an Tag eins bekomme ich ein Medikament und an Tag acht zwei Medikamente, dann ungefähr zwei Wochen Pause und dann geht's wieder von vorne los. Diesen Spaß betreiben wir so lange, wie die Medikamente wirken, nicht mehr aber auch nicht weniger. Welchen Zeitraum das umfasst, vermag niemand vorherzusagen, aber ich bin guter Dinge.

Jedenfalls sollte ich am Mittwoch auch zum Kardiologen (Herzarzt) zum Ultraschall auf Abruf. Normalerweise heißt "auf Abruf", dass die auf Station anrufen, dann komme ich runtergeflitzt und auch gleich dran. Nicht so bei Mr. Kardio. Der lässt anrufen, dass ich antraben soll, klein eda trabt auf Kariologie, Mr. Kardio ist nicht da. Der ist noch auf Intensiv. Klein eda wartet 'ne halbe Stunde (es kann ja immer mal was dazwischenkommen), kotzt sich dann bei dem hübschen jungen Arzt im Schwesternzimmer darüber aus, dass sie das nicht in Ordnung findet, was Mr. Kardio macht (denn er macht das immer so) und sagt, dass Mr. Kardio gerne anrufen kann, wenn er endlich da ist. Klein eda trabte wieder nach oben und wartete. Nach fast 'ner Stunde rief jemand an, der sagte, wenn klein eda nicht in fünf Minuten unten ist, könne sie sich die Herzsono abschminken. Also hoppelte klein eda wieder nach unten, in der Hoffnung, Mr. Kardio würde nun endlich den Ultraschall machen. Mr. Kardio hatte allerdings schon wieder die Flucht ergriffen, sodass klein eda wieder warten musste. Ach, der Schreibstil geht mir langsam auf'n Keks xD
Ich nahm mir vor, zehn Minuten zu warten, war dann aber doch so nett, zwanzig zu warten. Ich lief nur die ganze Zeit hin und her und sagte unserer Stationsärztin, die auch grade da war, dass er sich sein Echo, wenn er nicht bald auftaucht, dort hinstecken könne, wo nie die Sonne scheint. Dann endlich kam er gnädigerweise und tat, als wäre nichts. *grummel* Aus Erfahrung weiß ich, dass es nichts bringt, ihn darauf hinzuweisen, er reagiert da ziemlich bockig, also ließ ich es und zeigt mich scheiße freundlich. Unsere Stationsärztin kam mit rein.

Er began mich zu ultraschallen und da ich einen textmarkerneonpinken Lippenstift trug, fragte er mich, wie denn die Farbe meines Lippenstiffts heißt.
ich: "Öhm... die Frage macht mir ein wenig Angst..."
er: "Wieso dass denn?"
ich: "Na ja, wenn sie wissen wollen, wie mein Lippenstift heißt, muss ich annehmen, dass Sie nach Feierabend loslaufen, um sich den gleichen zu holen..."

Alter Schwede, das war ein Brüller erster Klasse. Danach wollte er's auch gar nicht mehr wissen =)

Jaah, Abends noch ein wenig im Garten sitzen mit Fussel & Hötti, Donnerstag Chemo und Freitag (heute) Lymphgeknete, denn das Wasser aus meinem Kürbiskopf ist in mein nagelneues Doppelkinn und die wunderschönen Wasserbeine gelaufen -.-

Das für's erste von mir
klein eda :-*

Kommentare:

  1. Hi Eda,
    finde es mal wieder toll, deinen blog zu lesen, wegen deines Schreibstils, der für mich sehr unterhaltsam ist :D
    Du traust dich ja was, deinem Arzt sowas zu antworten auf die Frage nach dem Lippenstift! Vielleicht hat er aber auch aus dem gegegenteilicgen Grund gefragt, weil er weiss, dass er eben NICHT solchen interessanten Lippenstift tragen kann, würde die Farbe übrigens gern mal sehen.
    Als ich mich im Kh geschminkt hab, hat ein Arzt sogar mal gefragt, warum ich das mache und ich:"Um mich ein bisschen besser zu fühlen." Und er so: "Schminken? Im Krankenhaus?" Dann hat er sogar meine Mutter darüber ausgefragt, warum ich das mache (war damals 16).
    :D Jette

    AntwortenLöschen
  2. Muss er abkönnen :D
    Der Lippenstift wird sicherlich bald auf xxeda landen, so geil wie der ist.
    Na ja, man mag so ja kaum in den Spiegel gucken, ohne in Tränen auszubrechen, da ist so ein bisschen Schminki doch sehr heilsam.

    AntwortenLöschen
  3. Ach Eda, Schätzchen! Ich habe Tränen gelacht, als ich deine Krankenhausstory las.... Und dann habe ich mir den Doc vorgestellt und den in Schlüppern mit Lippenstift vorm Spiegel gesehen... ich krieg die Bilder nicht aus dem Kopf! ;-)))
    Kopf hoch, Kleines, du bist so ein tolles Mädchen, dich entstellt auch kein Doppelkinn, oder Wasserbeine. Und das verschwindet auch hoffentlich bald wieder! Schönes Wochenende!
    Susi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandra,
    ich bin es, Praktikantin Andrea.
    habe eben deinen letzten Bericht gelesen und finde deinen humor so toll.....den mußt du immer behalten...er steht dir so gut und ich bewundere dich und deinen Humor und deine Kraft wie du mit deiner Krankheit umgehst. Du wirst das alles schaffen, ich bin mir da ganz sicher und ich schicke dir noch ganz viel Kraft dazu.Mach weiter so und lebe immer den Tag...versuche immer etwas positives zu finden ...auch wenn das nicht immer leicht ist...du schaffst das ...weil du ein ganz besonderer Mensch bist ....

    AntwortenLöschen
  5. Hi Eda,

    finde Deinen Schreibstil genial, hab mich sehr amüsiert :-)
    Weiterhin alles liebe ung Gute!!!

    LG Fritzi

    AntwortenLöschen
  6. Hey, schön dich mal lachen zu sehen! Und verrückt/unkoodiniert steht dir eigentlich auch mal ganz gut!
    Schön siehst du aus aufm Video...
    Hab ne gute Zeit!

    AntwortenLöschen
  7. "Pessimismus is` auch langweilig auf Dauer..." :D Super, Daumen hoch dafür! LG Jette

    AntwortenLöschen